auxilium-online.net - Wörterbuch und Community für Latein
Start > Forum > Thema > Thread
Datierung
Du musst dich einloggen, um neue Beitr?ge schreiben zu k?nnen.
Autor Beitrag
DE-50937
1420 Beitr?ge
04.08.2012, 11:32 Uhr
Datierung
Ich habe folgende Datierungszeile:
Lateinischer Text (Wörter anklicken für weitere Infos):
Anno domini millesimo ducentesimo quinquagesimo sexto ydus Julii.
Das würde ich auflösen nach 1256 Juli 15. In einem Urkundenbuch wird das Datum nach 1250 Juli 10 aufgelöst und dieses Datum wird auch in der Forschung so angegeben.

Mir leutet aber nicht ein, warum man sexto = Dat. oder Abl. Sg. maskulinum oder neutrum auf idus = Nom. oder Akk. Pl. femininum beziehen können soll. Denn das würde man nach dem o. g. Beispiel ja tun. Oder nicht? Müsste das nicht sextae/sextas heißen?

Sind beide Lesarten, als 1256 Juli 15 und 1250 Juli 10 möglich? Oder ist eine der beiden nicht möglich?

Viele Grüße von einer verwirrten Paula
Dies novus novas spes apportat.
DE-76135
709 Beitr?ge
04.08.2012, 14:49 Uhr
Hallo K1,

die Iden sind lt. Pons sowieso immer Plural und u-dekliniert, also wären deine ydus Gen.Pl. Das macht das ganze zum '6. Tag der Iden', sexto auf den nicht erwähnten 'die' bezogen.

Wenn ich jetzt mal die römische Zeitrechnung wieder aus meiner Gehirnschublade ziehe, wo sie sehr tief vergraben sind, liegen die Iden im Juli am 15., 6 Tage vorher macht den 10. (der 15. wird mitgezählt). Dann würde das ja passen.

Der 15. Juli 1256 kann's nicht sein, weil dann die Iden im Ablativ stehen müssten, also 'ydibus'. Glaube ich.

Viel Spaß beim weiteren Rechnen wünscht
A.
Bene convenit scribi quod non convenit oblivisci.
DE-50937
1420 Beitr?ge
06.08.2012, 13:05 Uhr
Hallo A.,,

der Genitiv Plural wäre aber doch iduum. Dass man ein die ergänzen muss, leuchtet mir ein.

Vielen Dank und viele liebe Grüße aus Köln!

K1
Dies novus novas spes apportat.
Zuletzt ge?ndert von Paula am 06.08.2012, 13:05 Uhr.
DE-76135
709 Beitr?ge
06.08.2012, 19:29 Uhr
Hm, stimmt. Mist, Theorie im Eimer. Oder schieben wir es auf den Sprachverfall im Mittelalter, als die nicht mehr richtig deklinieren konnten?

- Das mit den idibus kommt immerhin trotzdem hin... Wenigstens ein Teilsieg.

LG, A.
Bene convenit scribi quod non convenit oblivisci.
DE-63073
1387 Beitr?ge
06.08.2012, 20:10 Uhr
Das ist schon alles richtig so, und es war auch in der klassischen Antike nicht anders.

Idus ist Akkusativ Plural. Logisch sollte es heißen 'die sexto ante Idus'; stattdessen sagt der Lateiner aber 'ante diem sextum Idus' oder eben '(die) sexto Idus'.

Klarer Fall von isshaltso...

Gruß
th60
DE-50937
1420 Beitr?ge
07.08.2012, 9:37 Uhr
Hmm ... das man das sexto auch auf idus beziehen kann, habe ich jetzt verstanden. Aber woher weiß ich, dass es sich auf gar keinen Fall auf anno bezieht und damit zur Jahreszahl gehört (und es damit zwei Lesarten für die Datumszeile gibt)?

Viele Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
DE-63073
1387 Beitr?ge
07.08.2012, 11:33 Uhr
Nun ja, wie cm schon schrieb, weil 'an den Iden' Idibus heißen müsste.

Gruß
th60
DE-50937
1420 Beitr?ge
07.08.2012, 12:54 Uhr
Ahh! Ja, jetzt hab ich's!

Danke euch beiden!

Viele liebe Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
(c) 2006-2011 CommTec-Softwareentwicklung - www.auxilium-online.net - Lateinwörterbuch und Latein-Community