auxilium-online.net - Wörterbuch und Community für Latein
Start > Forum > Thema > Thread
klare Grammtik-Regeln
Du musst dich einloggen, um neue Beitr?ge schreiben zu k?nnen.
Autor Beitrag
CH-1738 Sangernboden
174 Beitr?ge
04.04.2013, 9:51 Uhr
klare Grammtik-Regeln
Geehrte
Bin Autodidakt habe aber trotzdem einige Lateinvideos gemacht, vorwiegend weil ich in Grammatikbüchern immer Lücken fand, die man wohl im Unterricht klärt aber im Buche halt dennoch stehen und dem Autodidakten das Leben erschweren. Beispiel: Man spricht von konsonantischer Deklination mit konsonantisch auslatendem Stamm und von i-Stämmen. Da frägt sich der Unvoreingenommene, wieso denn turris nicht ein Konsonantenstamm habe . Auch das Wort Gleichsibige scheint mir verwirrlich. Sieht man turris turris, so denkt der Unvoreingenomme, das sei gleichsibig und nicht naves navis. Nun habe ich das neu fromuliert. Zur reinen i Dekl. gehören wenige , die Turris-Gruppe, sowie dei Neutra der Areal-Gruppe. Zur Mischdeklination (oder ich nenne sie 6i-Deklination) gehören alle die Doppelkonsonantischen sowie die Silbengleichzahligen ohne die kleine Turris- und Iuvenis-Gruppe und currus-Gruppe. Ob das anderen gefällt, weiss ich nicht, für mich aber ist das klarer. Ich lerne einfach diese zwei kleinen Gruppen auswendig. sowie die Currus-Gruppe. Dies sind die einzigen Ausnahmen zu den nachfolgenden Regeln: 1. Reine i-Dekl: Turrisgruppe plus Areal-Gruppe. 2. Mischdelk.: Doppelkonsonantische plus Silbengleichzahlige. 3. Konsonatische: die (restlichen vielen) konsoantisch auslautenden Substantive. http://www.galois.ch/A/Love/Latein Es würde mich freuen, wenn Sie das anschauen würden. Herzlichen Dank Stephan Kocher
(c) 2006-2011 CommTec-Softwareentwicklung - www.auxilium-online.net - Lateinwörterbuch und Latein-Community