auxilium-online.net - Wörterbuch und Community für Latein
Start > Forum > Thema > Thread
....cumque, ...quidem und ...quid
Du musst dich einloggen, um neue Beitr?ge schreiben zu k?nnen.
Autor Beitrag
DE-50937
1424 Beitr?ge
03.03.2008, 14:01 Uhr
....cumque, ...quidem und ...quid
Ich sortiere gerade wieder Wortgruppen. Sehe ich das richtig, dass die Wörter, die mit 'cumque' enden, immer mit Bedeutung des vorderen Teils + auch immer übersetzt werden? Also quaecumque = welche auch immer, quocumque = wohin auch immer, quicumque = wer auch immer? Das sind dann wohl die 'verallgemeinernden Relativa'.

Dann fehlen mir in meiner Sammlung noch die Wörter mit 'quidem' am Ende: cuiusquidem, quasiquidem, quoquidem und die mit 'quid': quaquid, quicquid, quodquid. Letztere würde ich ggfls. als Indefinitpronomen identifizieren, bin mir aber nicht sicher.

Na, wenigstens ist quidem nur ein Adverb und macht weiter keinen Streß!

Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
DE-80805
8 Beitr?ge
03.03.2008, 16:43 Uhr
Verallgemeinernde Relativpronomina sind: auf -cumque (völlig korrekt) / quisquis, quidquid.... Dabei werden die auf -cumque adjektivisch gebraucht und diese 'wiederholenden' substantivisch.
Die anderen habe ich noch nie gehört. Sie sind wohl nicht klassisch?
Als Indefinitpronomina kenne ich 'qui(s)'/'aliqui(s)'/'quisquam'/'ullus'/'quidam'/'qui(s)que'/
'quivis'/'quilibet'/'nemo'/'nullus'

Grüße von Gaius
DE-80805
8 Beitr?ge
03.03.2008, 16:43 Uhr
Verallgemeinernde Relativpronomina sind: auf -cumque (völlig korrekt) / quisquis, quidquid.... Dabei werden die auf -cumque adjektivisch gebraucht und diese 'wiederholenden' substantivisch.
Die anderen habe ich noch nie gehört. Sie sind wohl nicht klassisch?
Als Indefinitpronomina kenne ich 'qui(s)'/'aliqui(s)'/'quisquam'/'ullus'/'quidam'/'qui(s)que'/
'quivis'/'quilibet'/'nemo'/'nullus'

Grüße von Gaius
DE-50937
1424 Beitr?ge
03.03.2008, 16:52 Uhr
Hallo Gaius, stimmt! Klassisch ist bei mir nix! Ich habe mittellateinische Urkunden. Und mit dem Rest muss ich dann mal weitersehen.

Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
DE-63073
1388 Beitr?ge
03.03.2008, 18:25 Uhr
Du kannst die Wörter getrost auseinandernehmen und die Bedeutung von
Lateinischer Text (Wörter anklicken für weitere Infos):
quidem
(ja, gewiss, freilich, nämlich) ansetzen. Quidem wird enklitisch, also ohne eigene Wortbetonung, gebraucht und deshalb, je nach Gusto des Autors bzw. Herausgebers, auch mal ans vorangehende Wort angehängt. Mit wirklich mehr oder weniger eigenen Bedeutungen fallen mir nur
Lateinischer Text (Wörter anklicken für weitere Infos):
siquidem
(wenn ja; aber auch: weil) und
Lateinischer Text (Wörter anklicken für weitere Infos):
quandoquidem
(weil) ein.

Gruß
th60
DE-50937
1424 Beitr?ge
04.03.2008, 18:42 Uhr
Also die mit 'cumque' und 'quidem' habe ich jetzt begriffen. Aber was ist mit dem 'quid' am Ende? Sind das Indefinitpronomen oder nicht? Und wie übersetzt man so was?

Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
DE-76275
710 Beitr?ge
05.03.2008, 9:30 Uhr
Kennst Du z.B. dieses hübsche rote mittellateinische Glossar von Habel / Gröbel (Schöningh Uni-Taschenbücher), das in den meisten Bibs steht? Da sind diese Sorte unerklärlicher Wörter, die man sich sowieso nie merken kann, oft zu finden...
Gruß, A.
Bene convenit scribi quod non convenit oblivisci.
DE-50937
1424 Beitr?ge
05.03.2008, 9:34 Uhr
Das steht nicht nur in der Bibliothek, das liegt auch hier auf meinem Schreibtisch. Neben den Lateinischen Fachausdrücken im Recht, dem Langenscheidt, dem Georges und dem Kirchenlateinischen Wörterbuch. Da bin ich schon bestens ausgerüstes. Fehlt nur noch der Niermeyer. Aber es muss doch irgendein System geben, wie man immer gleichförmige Wörter einordnet und übersetzt. Das erleichtert das Ganze doch ungemein.

Grüße von Paula
Dies novus novas spes apportat.
(c) 2006-2018 CommTec-Softwareentwicklung - www.auxilium-online.net - Lateinwörterbuch und Latein-Community